Auch in Europa müssen BFGoodrich-Reifen zurückgerufen werden

Freitag, 8. Oktober 2004 | 0 Kommentare
 

Nachdem Michelin Nordamerika bereits angekündigt hatte, 46.000 Reifen zurückrufen zu müssen (siehe Online-Dienst der NEUE REIFENZEITUNG vom 1.10.

), stellt sich jetzt heraus, dass ein Teil dieser Reifen auch nach Europa exportiert worden ist, daher ebenfalls in den Rückruf mit einbezogen werden muss und kostenlos ausgetauscht wird. Es handelt sich um SUV-/4x4-Reifen der zur Michelin-Gruppe gehörenden Marke BFGoodrich vom Typ „All-Terrain“ in den Größen 33x12.50 R15 108 R, LT235/70 R16 104 S und LT235/75 R15 104 S, die zwischen dem 11.

und 24. April im Werk Fort Wayne (Indiana/USA) hergestellt worden waren und daher an den DOT-Nummern BF 1504 sowie BF 1604 zu erkennen sind. Reifenpannen oder gar Unfälle mit diesen Reifen sind zwar nicht bekannt geworden, bei internen Tests hat das Unternehmen allerdings festgestellt, dass es zu Vibrationen, Geräuschen und Laufunruhen kommen könne, weil es zu Problemen bei einem Vorprodukt für die Reifenherstellung gekommen sei, die allerdings in kürzester Zeit ausgeräumt worden sind.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *