Kautschuk-Exporte wieder zugelassen

Donnerstag, 16. September 2004 | 0 Kommentare
 

Die Regierung des südostasiatischen Landes Myanmar, das frühere Birma, hat den Export von Kautschuk mit Wirkung vom 1. September gestattet. Wie das Handelsministerium mitteilt, sei die lokale Produktion wieder angestiegen, so dass ein Angebotsüberschuss bestehe.

Allerdings dürften keine Händler oder Exporteure Kautschuk ausführen, sondern lediglich die Anbauer. In Myanmar werden jährlich rund 42.000 Tonnen Kautschuk hergestellt, weltweit sind dies aktuell über 8,2 Millionen Tonnen, wie die International Rubber Study Group berichtet.

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *