Continental kann über 75,96 Prozent der Phoenix-Aktien verfügen

Montag, 26. Juli 2004 | 0 Kommentare
 

Die letzte Frist zur Annahme des Übernahmeangebots der Continental AG (Hannover) für die Phoenix AG (Hamburg) ist abgelaufen. Nach Ende der gesetzlich vorgeschriebenen zweiwöchigen Fristverlängerung kann der internationale Automobilzulieferer jetzt über 75,96 Prozent der Phoenix-Aktien verfügen..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *