Goodyear legt Quartalszahlen vor

Montag, 21. Juni 2004 | 0 Kommentare
 

Goodyear Tire & Rubber, Akron, hat im ersten Quartal dieses Jahres 55,7 Millionen Reifen verkauft, nachdem es im selben Vorjahreszeitraum 52,6 Millionen Stück waren. Der gestiegene Absatz habe neben höheren Preisen und einem besseren Produktmix zu einer Verringerung des Quartalsverlustes geführt, teilte der Reifenhersteller am späten Freitag bei der Vorlage endgültiger Zahlen mit. Goodyear verbuchte einen Quartalsverlust von 76,9 Millionen US-Dollar, nachdem in der vergangenen Woche ein Verlust von 75 bis 85 Millionen Dollar angekündigt worden war.

Das Unternehmen habe im ersten Quartal auch von Wechelskurseffekten profitiert, die das Ergebnis um 200 Millionen Dollar verbessert hätten, hieß es am Freitag in Akron. Goodyear sei „erfreut“ über den Erfolg ihrer Turnaround-Strategie. Schwierig bleibe jedoch die Bewältigung der hohen Verschuldung und der ungedeckten Pensionsverpflichtungen.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *