Bridgestone eröffnet „ultimatives“ Testgelände

Donnerstag, 17. Juni 2004 | 0 Kommentare
 
Shigeo Watanabe war eigens zur Eröffnung der Teststrecke nach Aprilia gekommen
Shigeo Watanabe war eigens zur Eröffnung der Teststrecke nach Aprilia gekommen

Im italienischen Aprilia nahe Rom hat Bridgestone ein neues Testgelände als Teil des bestehenden und etwa 30 Kilometer entfernten Technical Centre Europe (TCE) in Castel Romano eröffnet. Damit ist allerdings erst die erste Bauphase abgeschlossen, denn zu dem bereits fertig gestellten vier Kilometer langen Oval, der Fahrdynamikplatte, dem Trockenhandlingkurs sowie den Einrichtungen zum Messen des Vorbeifahrtgeräusches und der NVH-Strecke – NVH steht für Noise, Vibration, Harshness – sollen bis Frühjahr 2006 noch weitere Testeinrichtungen kommen. Platz bietet das 144 Hektar große Areal für die geplanten Erweiterungen in Form von Kreisbahnen verschiedener Radien und Oberflächenreibbeiwerten, einer Längsaquaplaningstrecke, eines Nasshandlingkurses sowie zur Langzeiterprobung von Landwirtschafts- bzw.

Lkw-/Busreifen allemal. Ab 2005 wird das Gelände außerdem ein Trainings- und Kommunikationszentrum beherbergen. Nach der kompletten Fertigstellung wird der Hersteller alles in allem rund 40 Millionen Euro in das Projekt investiert haben, mit dem man über die erweiterten Testmöglichkeiten nicht zuletzt auch die eigene Marktposition in Europa weiter ausbauen will.

„Obwohl wir im Pkw-Reifenersatzgeschäft unseren Marktanteil in Europa in den letzten Jahren auf zwölf Prozent und im Lkw- bzw. Bussegment auf 20 Prozent, so liegen wir dennoch immer noch hinter unseren Hauptwettbewerbern zurück“, erläuterte Shigeo Watanabe – President, Chief Executive Officer und Chairman of the Board bei der Bridgestone Corporation – die Motivation für den Bau der neuen Teststrecke, die der Hersteller selbst gerne mit dem Attribut „ultimativ“ versieht und über die Sie in der Juli-Ausgabe der NEUE REIFENZEITUNG mehr erfahren werden. .

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *