Reifenfachhandelsverbund point S stellt die Weichen für 2004

Freitag, 30. April 2004 | 0 Kommentare
 
Wolfgang Wenzel
Wolfgang Wenzel

Ende Januar hat der Reifenfachhandelsverbund point S erstmals eine gemeinsame Jahresauftaktsitzung der beiden Betriebstypen point S und point S Partner durchgeführt. Die Veranstaltung im Congress Center der Messe Frankfurt, zu der knapp 800 Personen aus dem Gesellschafterkreis angereist waren, stand unter dem Motto „Zusammenkunft ist ein Anfang – Zusammenhalt ist ein Fortschritt – Zusammenarbeit ist der Erfolg“. Begleitend dazu fand eine Messe statt, bei der mit Alcar, Alustar, Borbet, Bridgestone, Continental, Corghi, Dunlop, Michelin, Nokian, O.

Z., Industriereifenkontor Lüdtke, Pewag, Pirelli, Rad-Center Derkum, StarCo, Tip Top Stahlgruber, Toyo und Maxxis viele namhafte Lieferanten der Kooperation die Gelegenheit nutzten, sich und ihre Produkte den Tagungsgästen zu präsentieren. Durch die Fusion mit der VRG Anfang letzten Jahres zählen aktuell 218 Gesellschafter zum Betriebstyp point S und 324 Gesellschafter zum Betriebstyp point S Partner – zusammen kommt man auf insgesamt 755 Servicecenter.

„Wir sind 2003 angetreten, den gewaltigen Zug – bestehend aus point S, Reifen Ring und VRG – in Fahrt zu bringen“, so Wolfgang Wenzel, Vorsitzender des Gesellschafterrates. In einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld habe man die führende Stellung von point S im deutschen Reifenfachhandel weiter ausbauen können. .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *