Deutsche Zulieferer zieht es ins Ausland

Dienstag, 20. April 2004 | 0 Kommentare
 

Wie eine neue Studie behauptet, sei in Deutschland jeder fünfte Arbeitsplatz in der Automobilzuliefererindustrie durch die Verlagerung in Niedriglohnländer akut bedroht. Dies habe sich aus den noch nicht veröffentlichten Ergebnissen einer Studie der international operierenden Unternehmensberatung Alix Partners ergeben, schreibt die Automobilwoche. Die Turnaround-Spezialisten haben über einen Zeitraum von drei Jahren weltweit die Leistungsfähigkeit von 140 großen Autozulieferern untersucht, darunter 25 in Deutschland.

„Praktisch in jedem deutschen Unternehmen sind Produktionsverlagerungen ein Thema“, berichtet Alix-Geschäftsführer Roman Zeller. „Da hat sich ein richtiger Sogeffekt aufgebaut.“.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *