BRV: Nur vermeintlicher Spareffekt

Freitag, 16. April 2004 | 0 Kommentare
 

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) weist in einer aktuellen Pressemitteilung noch einmal darauf hin, dass es in jedem Fall sinnvoll sei, die Winterreifen in der warmen Jahreszeit durch entsprechende Sommerreifen auszuwechseln. Die Überlegung, Geld sparen zu können, wenn man weder in einen zweiten Satz Reifen noch in die Dienstleistung der Umrüstung investiert, sei schlichtweg falsch. „Winterreifen im Sommer zu fahren ist zwar nicht verboten, ist aber auch nicht anzuraten, denn die Gummimischung von M+S-Pneus ist weicher als die von Sommerreifen, damit die Lauffläche auch auf Eis und Schnee noch genügend geschmeidig und griffig bleibt.

Bei steigender Außentemperatur nimmt die Geschmeidigkeit immer mehr zu. Je weicher der Gummi aber ist, desto höher der Abrieb“, so der BRV weiter in seiner Pressemitteilung. Dem vermeintlichen Spareffekt steht also der Abnutzungseffekt entgegen.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *