„Informierte Kreise“ sehen Conti in Brasilien

Freitag, 30. Januar 2004 | 0 Kommentare
 

Die Hinweise scheinen sich zu verdichten, dass Continental als Standort für das vorgesehene Reifenwerk Brasilien wählen wird. Das Land habe „sehr gute Chancen“ den Zuschlag zu erhalten, werden „gut informierte Branchenkreise“ vom Online-Dienst VWD zitiert. Conti wolle dazu keine Stellung beziehen, heißt es weiter, obwohl es „intensive Kontakte“ zwischen Vertretern des Hannoveraner Unternehmens und dem brasilianischen Präsidenten Luiz Inacio Lula auf einer Veranstaltung in Genf gegeben haben soll.

Ende des vergangenen Jahres hatte Continental angekündigt, ein neues Werk für den NAFTA-Raum mit einer Kapazität von sieben bis acht Millionen Pkw-Reifen zu bauen. Eine Entscheidung darüber soll unmittelbar bevorstehen. Den zitierten Branchenkreisen zufolge habe zwar auch ein Werk im Baltikum gute Chancen, von dort könnte auch der osteuropäische Markt bedient werden.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *