US-Runderneuerungsverband TRIB kritisiert King-Buch

Freitag, 16. Januar 2004 | 0 Kommentare
 

Der US-amerikanische Autor Stephen King hat sich nach Meinung des TRIB (Tire Retread Information Bureau) in seinem Buch „From A Buick 8“ falsch über runderneuerte Reifen geäußert und sich damit harsche Kritik des Runderneuerungsverbandes eingehandelt. King habe in dem Werk sinngemäß geschrieben, des Öfteren auf Autobahnen zu entdeckende und eine Gefahr für den laufenden Verkehr darstellende Überreste von Reifen stammten von Schäden an runderneuerten Reifen. Der Verband hat King deshalb Informationsmaterial über das Thema Runderneuerung zukommen lassen, das unter anderem über die eigentliche Ursache der meisten Reifenschäden – zu geringer Reifenluftdruck – aufklären soll und bittet ihn nach Überprüfung der Fakten um eine Korrektur seiner Aussagen in Form eines öffentlichen Statements.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *