Kumho zielt auf 25 Prozent Marktanteil

Mittwoch, 14. Januar 2004 | 0 Kommentare
 

Die Kumho Tire Co. Inc. will ihre Kapazitäten in China bis 2008 von derzeit fünf auf dann zehn Millionen Reifen jährlich verdoppeln.

Mit einer zweiten Fabrik in Nanjing, die diesen Kapazitätssprung bis 2008 möglich machen soll, wolle der koreanische Hersteller ein Viertel des chinesischen Pkw-Reifenmarktes einnehmen. Medienberichten zufolge investiert Kumho rund 130 Millionen US-Dollar in die Fabrik; darin enthalten sind etwa 32 Millionen an Krediten und Direktinvestitionen der International Finance Corp. (IFC), die zur Weltbank gehört.

Neben der Erhöhung der Produktion in China will Kumho auch Distributionszentren im Norden des Landes aufbauen. Dort hatte Kumho seinen Marktzugang verloren, nachdem der Reifenhersteller 2000 das Unternehmen Tianjin Kumho Tires an Bridgestone verkauft hatte. Mit seiner bisherigen Fabrik soll Kumho in 2002 einen Umsatz von rund 115 Millionen Dollar gemacht haben, heißt es weiter.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *