Reiff-Gruppe blickt “verhalten optimistisch” in die Zukunft

Donnerstag, 17. Juli 2003 | 0 Kommentare
 
Reiff-Gruppe blickt “verhalten optimistisch” in die Zukunft
Reiff-Gruppe blickt “verhalten optimistisch” in die Zukunft

2002 war gesamtwirtschaftlich betrachtet ein Jahr der Stagnation und beim Reifenhändler und Runderneuerer Reiff ein Jahr der Konsolidierung. Vor allem der Rückgang des Bruttosozialproduktes im Kernmarkt Baden-Württemberg ließ einen Wachstumskurs weder bei Reifen und Autotechnik noch bei Technischen Produkten zu, schreibt das Reutlinger Unternehmen in seinem Geschäftsbericht 2002. Mit 243 Millionen Euro nahm der Umsatz um zwei Prozent leicht ab.

Die Mitarbeiterzahl ging ebenfalls leicht zurück (0,8 %). Das Reifengeschäft blieb mit 138 Millionen Euro Umsatz leicht über dem Vorjahresniveau. Der Verkauf von technischen Produkten und Elastomerformteilen ging auf 104,6 Millionen Euro (- 4,5 %) zurück.

Für diesen Rückgang sei hauptsächlich die sehr schwache Investitionsgüter-Konjunktur in Baden-Württemberg verantwortlich gewesen, heißt es weiter im Geschäftsbericht der Reiff-Gruppe. Das Ergebnis konnte trotz des leichten Umsatzrückgangs auf Vorjahresniveau gehalten werden. Angesichts der schwierigen Gesamtkonjunktur sei Reiff damit zufrieden.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *