Dunlop-Reifen im Steilkurventest

Mittwoch, 4. Juni 2003 | 0 Kommentare
 

Komplett neue Rennstrecke an der Adria, stark modifizierte Schikane am Nürburgring - und auch am Eurospeedway Lausitz erwartet die Teams der DTM (Deutsche Tourenwagen-Masters) eine Neuerung. Beim vierten DTM-Lauf (4. bis 8.

Juni) wird erstmals die Startkurve des Lausitzschen Triovals in die Streckenführung mit einbezogen. "Für die Fahrwerkstechniker sicher eine interessante Herausforderung", weiß Manfred Theisen, Renndienstleiter von DTM-Exklusivausrüster Dunlop. "Allerdings sind die Unterschiede beim Set-up insgesamt gar nicht so gravierend, da man für das Infield weitgehend die Standardeinstellungen benötigt.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *