Ersatzgeschäft von Aluminiumfelgen hat Zenit überschritten

Mittwoch, 19. März 2003 | 0 Kommentare
 
Ersatzgeschäft von Aluminiumfelgen hat Zenit überschritten
Ersatzgeschäft von Aluminiumfelgen hat Zenit überschritten

In der Leichtmetallfelgenszene des Ersatzmarktes wird gelogen, dass sich die Balken biegen: bei Stückabsatzzahlen, Marktanteilen, Preisstellungen (die Dumpingpreise machen immer die anderen) usw. - Nichts Neues also! Der Gesamtmarkt wird von den Marktteilnehmern im Allgemeinen auf mindestens 2,2, maximal 2,8 Millionen Einheiten für das Jahr 2002 geschätzt. Der Gesamtmarkt ist nun mal hundert Prozent und er schrumpft in seinem Volumen.

Hauptgrund: die wachsenden Ausstattungsquoten der neuen Automodelle, die von den Autoherstellern in den Markt gebracht werden. Der Kuchen wird auch kleiner, weil die Automobilhersteller in den letzten Jahren großartige Zubehörprogramme aufgebaut haben. Wer dennoch Aluminiumräder kauft, der macht der Branche nicht die rechte Freude.

Er entscheidet sich für "Massenware", das Auto wird nicht individualisiert, sondern den vielen anderen Verbrauchern angepasst. Die Exklusivität ist auf der Strecke geblieben. Der Siegeszug der Aluminiumfelge wurde zu deren Niederlage.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *