Michelin mit leichtem Umsatzminus im dritten Quartal

Freitag, 25. Oktober 2002 | 0 Kommentare
 

In den ersten neun Monaten des Jahres 2002 hat Michelin mit 11,6 Milliarden Euro nicht ganz den Umsatz des vergleichbaren Vorjahreszeitraums (11,7 Milliarden Euro) erreicht. Im dritten Quartal wurde mit einem Umsatz von 3,865 Milliarden Euro der Umsatz des dritten Quartals 2001 um 127 Millionen Euro verfehlt. Auf die Erträge habe dies, so teilte der Konzern am 24.

Oktober in Paris mit, keinen negativen Effekt. Das liegt daran, dass Michelin im dritten Quartal 15 % mehr Winterreifen, die bekanntlich eine relativ hohe Marge gewähren, absetzen konnte als im Vorjahr. Erhöhungen der Rohstoffpreise konnten in den letzten Monaten durch Preiserhöhungen aufgefangen werden.

Weiter drohenden Erhöhungen sieht das Management relativ gelassen entgegen, denn nicht nur Michelin, sondern alle Wettbewerber seien gezwungen, solche Erhöhungen notwendigerweise dann an die Verbraucher weitergeben müssen. Michelin hat mehrfach in diesem Jahr unterstrichen, eine Gewinnmarge zwischen 7 und 7,4 Prozent erreichen zu wollen..

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *