Goodyear-Fabrik für Reifenformen vor der Schließung? (Update)

Montag, 12. August 2002 | 0 Kommentare
 

Die Goodyear-Fabrik für Reifenformen in Stow nahe Akron (Ohio/USA) steht offensichtlich kurz vor der Schließung, Gespräche zwischen dem Management und Gewerkschaftsvertretern sind allerdings ohne Ergebnisse abgebrochen worden; das meldeten wir online bereits vor einigen wochen. Das Werk, in dem hauptsächlich Formen für Experimental- und Motorsportreifen hergestellt werden, ist nur zu etwa 30 Prozent ausgelastet, es beschäftigt 117 Arbeiter und mehr als 30 Angestellte. Goodyear verlagert bereits Formen in andere Werke mit geringeren Lohnkosten.

Und nun ist es also perfekt: Mitte Oktober werden die ersten Mitarbeiter entlassen und zum Monatsende Oktober werden die Tore geschlossen. Goodyear hat keine Möglichkeit mehr gesehen, das Werk wettbewerbsfähig zu machen, nachdem erst die Nachfrage nach Formen zurück gegangen ist und zudem die Kostenstrukturen in diesem Werk zu hoch liegen. Zuletzt arbeiteten 152 Leute dort, die nun zum Teil in den vorzeitigen Ruhestand geschickt werden oder das Unternehmen mit einer Abfindungszahlung verlassen.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *