Report: 24 Stunden von Le Mans 2002

Montag, 17. Juni 2002 | 0 Kommentare
 

Mit einem weiteren Dreifachsieg trug sich Audi gemeinsam mit den Fahrern Frank Biela (D), Tom Kristensen (DK) und Emanuele Pirro (I) sowie Reifenhersteller Michelin zum dritten Mal in Folge in die Siegerliste des berühmtesten Langstreckenrennens der Welt ein, den 24 Stunden von Le Mans. Von Rennbeginn an dominierte der Autohersteller aus Ingolstadt die 70. Auflage des Klassikers und ließ der Konkurrenz nicht einmal den Hauch einer Chance.

Hinter dem siegreichen Trio belegten mit Christian Pescatori (I), Rinaldo Capello (I) und dem Formel 1-Grand Prix-Sieger Johnny Herbert (GB) sowie Marco Werner (D), Michael Krumm (D) und Philipp Peter (A) zwei weitere Audi- und Michelin-Besatzungen das Siegerpodest. Auch in den kleineren Klassen "LMP 675" und "LM-GT" blieben Partner des französischen Reifenherstellers erfolgreich, obwohl nicht weniger als sechs verschiedene Pneu-Marken bei den diesjährigen "24 Stunden von Le Mans" an den Start gegangen waren. Insgesamt durfte Michelin in diesem Jahr den fünften Gesamtsieg in Folge sowie den elften Le-Mans-Erfolg der Firmengeschichte überhaupt feiern.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *