Goodyears Finanzdruck sorgt weiter für Unruhe

Mittwoch, 8. Mai 2002 | 0 Kommentare
 

Das Unternehmen bittet die Arbeiter in den Fabriken, einen Beitrag zur Gesundung der Finanzen des Reifenkonzerns zu leisten. Hierbei geht es um eine Verschiebung von Lohnerhöhungen, aber auch um Reduzierung von Zahlungen für Krankenkassen. Das Unternehmen hat diese als "zu teuer" bezeichnet.

Betroffen sind etwa 11000 Arbeiter. Goodyear hat im letzten Jahr einen Verlust von 209 Millionen US-Dollar hinnehmen müssen und auch im ersten Quartal 2002 sind neue Verluste angefallen. Das hoch verschuldete Unternehmen hat zudem Marktanteile auf dem Heimatmarkt Nordamerika gegen den Hauptkonkurrenten Michelin verloren und hat diese Entwicklung bis jetzt nicht stoppen können.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *