Wechsel im Amcast-Management und Zahlen fürs zweite Quartal

Donnerstag, 28. März 2002 | 0 Kommentare
 

Einen Tag nachdem der amerikanische Automobilzulieferer Amcast, zu dem auch der italienische Aluminiumfelgenhersteller Speedline gehört, das Geschäftsergebnis für das zweite Quartal (endend am 3. März) bekannt gab, gab es einen Führungswechsel: Joseph R. Grewe, zuvor bei Saint-Gobain, wird neuer Präsident und COO (Chief Operating Officer).

Der vormalige Präsident Byron O. Pond wird Chairman und CEO (Chief Executive Officer), sein Vorgänger Leo W. Ladehoff bleibt dem Unternehmen als Direktor erhalten.

Amcast konnte im zweiten Quartal seines Geschäftsjahres den Umsatz zwar auf 137 Mio. US-Dollar steigern (+ elf Prozent zum entsprechenden Vorjahresquartal), blieb aber mit 4,9 Millionen US-$ in der Verlustzone. Speedline konnte ein Umsatzplus vorweisen und hat das Produktmix verbessert.

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *