Vredestein Ultrac

Montag, 18. März 2002 | 0 Kommentare
 
Vredestein Ultrac
Vredestein Ultrac

Der Reifenhersteller Vredestein hat das Feld gefunden, auf dem er sich von den Wettbewerbern unterscheidet. Er hat Reifen, die sonst keiner hat: Designer-Reifen. Nach dem Hochleistungsreifen Sportrac, den der holländische Anbieter vor etwa drei Jahren vorstellte, präsentiert er jetzt den nächsten Designer-Reifen: Er heißt "Ultrac" und ist gleichzeitig das Entree in das enge, anspruchsvolle, aber eben auch lukrative Segment der Ultra-Hochleistungs-Reifen.

Es gibt ihn ausschließlich mit Speedindex W und er ist nach dem Sportrac der zweite Reifen, der in enger Zusammenarbeit mit dem italienischen Designbüro Giugiaro entstand. Die altbekannte Designerregel der drei "F" - "Form Follows Function - fand auch bei diesem Reifen seine Fortführung. Man sollte nicht dem Irrglauben unterliegen, hier würde unter Vernachlässigung der technischen Eigenschaften der optische Erfolg gesucht.

Das Gegenteil ist der Fall: In der Unternehmensgruppe des weltweit vielleicht renommiertesten Designers arbeiten Hunderte von Ingenieuren. Diese haben aus den Erfahrungen des Sportrac enorm gelernt und präsentieren einen Reifen, dessen Seitenwand weitgehend dem Sportrac entsprechen mag, dessen Profildesign aber einmalig und der Natur nachempfunden ist. Den Vredestein-Technikern ist es gelungen, ihr Know-how vor allem bei den "unsichtbaren" Entwicklungsteilen einzubringen, so hat der Ultrac eine hochmoderne Gummimischung.

Die Erfahrungen mit automatischen Reifenbaumaschinen im Werk Enschede haben es ermöglicht, dass die Toleranzen in der Fertigung ungewöhnlich niedrig sind und garantieren, dass ein Ultrac wie der andere seinem Marktsegment alle Ehre machen kann: Es ist ein Ultra-High-Performance-Reifen, der einen solchen Glanz entwickeln soll, dass er auf die anderen Produkte der Vredestein-Palette abfärbt. Der Ultrac ist der aktuelle Imageträger eines Reifenherstellers, der im letzten Jahr in die roten Zahlen gerutscht war. Der Ultrac ist, das zeigen die ersten Wochen diesen Jahres, auch eine Initialzündung für einen Reifenhersteller, der kreativ, mutig - und wieder in den schwarzen Zahlen ist.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *