Ford kann mit dem “Revitalization Plan” Finanzexperten nicht überzeugen

Montag, 14. Januar 2002 | 0 Kommentare
 

Nachdem der Ford-Konzern für 2001 einen Verlust von 2 Milliarden US-Dollar eingestehen musste, versucht das neue Management nun die Profitabilität bis 2005 um 9 Milliarden US-Dollar zu verbessern; das ist in dem so bezeichneten "Corporate Revitalization Plan" festgehalten, den der Konzern letzte Woche vorstellte. Die Finanzwelt konnte mit diesem Plan nicht überzeugt werden. Analysten gleich mehrerer Großbanken bewerten den Plan sehr zurückhaltend.

Ford hat nochmals bestätigt, sich von Aktivitäten, die nicht zum Kerngeschäft gehören, trennen zu wollen und will schon in diesem Jahr dafür etwa eine Milliarde US-Dollar kassieren. Namentlich genannt werden von Beobachtern wiederholt Kwik-Fit bzw. Greenleaf Auto Parts Recycling sowie sonstige Unternehmen.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *