Eindämmungsversuch der Prozessflut gegen Bridgestone/Firestone

Donnerstag, 31. Mai 2001 | 0 Kommentare
 

Anwälte von Bridgestone/Firestone haben in einer vorgerichtlichen Anhörung versucht, die Anzahl der Prozesse gegen das Unternehmen einzudämmen. Während die Gegenseite den Rückruf eher noch ausdehnen möchte, argumentiert der Firestone, dass rund 80 Fälle fallen gelassen werden könnten, da dort niemand physischen oder materiellen Schaden erlitten hätte. Bei Erfolg könnte dies die Anzahl der gegen Firestone anhängigen Klagen um etwa 40 Prozent reduzieren.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *