Heute “nur” Reifen, morgen schon Messwerkzeug?

Mittwoch, 30. Mai 2001 | 0 Kommentare
 

In der Fahrzeugtechnik geht der Trend mit wachsender Geschwindigkeit in Richtung "intelligenter" Fahrwerke oder gar eines "Total Chassis Management". In diesem Zusammenhang spielen natürlich auch die Reifen zunehmend eine wichtigere Rolle. Standen bislang vor allem Sicherheit, Komfort, Umwelt- und Ressourcenschonung sowie ein ausgewogenes Verhältnis von Nutzen zu Aufwand im Vordergrund, so könnten mit Sensoren ausgestattete Pneus zukünftig als Messwerkzeug einen noch höheren Stellenwert erlangen.

Am Fachgebiet Fahrzeugtechnik der TU Darmstadt wird seit etwa 20 Jahren auf dem Gebiet der Interaktion Reifen/Fahrbahn geforscht. Etabliert haben die Darmstädter aber auch ihr Reifenkolloquium. Mitte Oktober wurden hier – nach den Veranstaltungen 1996 und 1998 – zum dritten Mal aktuelle Themen auf dem Gebiet der Kraftfahrzeugreifen mit Fachleuten aus Industrie und Hochschule diskutiert.

Rund 90 Teilnehmer hatten den Weg nach Darmstadt gefunden, um neueste Entwicklungen und Forschungsergebnisse aus dem Reifenbereich kennen zu lernen sowie Erkenntnisse und Erfahrungen auszutauschen. Neben einem einführenden Übersichtsvortrag zum Thema "Der Reifen – Schlüsselkomponente für Fahrdynamik und Lenkverhalten von Kraftfahrzeugen" waren die übrigen zwölf Beiträge, von denen wir im November über die interessantesten und nicht allzu technischen in der NEUE REIFENZEITUNG berichten, in die vier Teilbereiche "Reifen-/Fahrbahngeräusch", "Reifenbewertung/-test", "Modelle & Simulationen" sowie "Sensorik & Fahrbahnzustandserkennung" gegliedert..

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *