50 Jahre Bohnenkamp

Dienstag, 29. Mai 2001 | 0 Kommentare
 

Am 1. Juli diesen Jahres war sie genau ein halbes Jahrhundert alt – die Friedel Bohnenkamp GmbH & Co Kom. Ges.

in Osnabrück. Am 1.7.

1950 gründete Friedel Bohnenkamp mit einem Partner, der allerdings schon 1956 wieder aus dem Unternehmen ausschied, den Betrieb. "Nach unseren heutigen Kenntnissen war eines der ersten Produkte, dass man im Gründungsjahr verkaufte, eine Ersatzachse für einen landwirtschaftlich genutzten Ladewagen", erinnerte der heutige Geschäftsführer bei Bohnenkamp, Willi-Bernd Bothe, im Rahmen der Festlichkeiten zu dem runden Geburtstag an die Anfangszeit der Osnabrücker. Aus diesen Anfängen heraus entwickelte sich ein Großhandelsbetrieb mit dem Schwerpunkt Fahrzeugbauteile für Landmaschinen.

Der logische Gedanke, dass zu Achsen auch Räder gehören, führte später dazu den Reifen- und Felgenhandel zu intensivieren. Heute ist das Unternehmen mit nach eigenen Angaben rund 30 Prozent Marktanteil Markführer in Deutschland, wenn es um Bereifungen und Räder für landwirtschaftliche Fahrzeuge geht. Lag der Umsatz 1990 – dem Jahr, in dem Firmengründer Friedel Bohnenkamp verstarb – bei 65 Millionen DM, so plant man in diesem Jahr mit etwa 124 Millionen, was nahezu einer Verdoppelung innerhalb der zurückliegen zehn Jahre entspräche.

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *